Kater schnüffelt an der Raschelkiste mit Geschenkpapier
Kater schnüffelt an der Raschelkiste mit Geschenkpapier

8 schnelle & einfache DIY Spielideen für die Weihnachtszeit mit Katzen

Wie jedes Jahr steht auch diesmal die Weihnachtszeit vor der Tür. Obwohl dies eine besinnliche und ruhige Zeit sein sollte, ist sie für viele doch eher stressig, hektisch und nervenaufreibend. Vor allem für Katzenbesitzer.

Wenn du bereits das erste Mal Weihnachten mit deinen Katzen hinter dir hast, dann weißt du vermutlich auch ganz genau was ich meine.

Katzen lieeeeben die lustig baumelnden Weihnachtskugeln und die funkelnden Schnüre (aka Lametta) am Weihnachtsbaum. Sie lieben die kleinen Porzellanfiguren und Tannenzweige, mit denen es so herrlich schön dekorieren lässt, die aber eben auch genauso schön zerbrechlich oder zum Anbeißen sind.

Achtung

Das ist für einen selber als Katzenbesitzer nicht unbedingt angenehm, aber kann vor allem für die Katze ganz schnell zu einer lebensgefährlichen Situation werden. Sei es durch Scherben, giftige Tannenzweige oder verschlucktes Lametta.

Denn auch während der Weihnachtszeit solltest du darauf achten, dass deine Wohnung katzensicher ist und die speziellen Gefahren in dieser Zeit beachten.

Da kann man als Katzenbesitzer gerne mal verzweifeln. Wir sind zum Beispiel bereits nach dem ersten Weihnachten auf ausschließlich Holz- oder Stoffdekoration umgestiegen und auch einen (künstlichen) Weihnachtsbaum gibt es hier inzwischen eher nur sporadisch für höchstens einen Abend.

Du kannst dem ganzen Drama aber natürlich auch versuchen vorzubeugen, indem du gute Alternativen für deine Katze schaffst. Und genau darum geht es in diesem Blogbeitrag. Ich zeige dir 8 schnelle und einfache, weihnachtliche Do-It-Yourself Spielideen für dich und deine Katze.

Inhaltsverzeichnis

Idee 1: Suchspiel mit der Raschelkiste

Weihnachtszeit bedeutet auch Geschenkezeit. Aber wohin mit dem ganzen Geschenkpapier? Einfach in den Müll werfen? Auf gar keinen Fall! Für deine Katze fängt der Spaß da doch erst richtig an.

Sammle dafür das benutze Geschenkpapier in einem großen Karton, besorg dir ein paar Leckerlis oder kleine Spielzeuge, die du im Karton und zwischen dem ganzen Geschenkpapier verteilst und schon kann es losgehen.

Deine Katze wird sicherlich einen Mordsspaß damit haben all die Leckerlis aus der Raschelkiste zu suchen und dann genüsslich zu verspeisen. Es kann so gesehen sogar auch ein ganz einfaches, kleines Weihnachtsgeschenk an deinen Liebling sein.

Wenn dir diese simple Art der Beschäftigung gefällt, dann schau dir auch mal an, wie du deine Katze mit Verpackungspapier beschäftigen kannst. Das funktioniert auch genauso gut mit dem Geschenkpapier.

Idee 2: Geschicklichkeitsspiel mit Papprolle

Sind die Geschenke erst einmal eingepackt, bleiben natürlich auch jede Menge leere Papprollen zurück. Aber auch die kannst du super einfach umfunktionieren und für deine Katze wiederverwenden. Zum Beispiel indem du ihr ein Geschicklichkeitsspiel daraus bastelst.

Hinweis

Nicht alle Geschenkpapierrollen haben in der Mitte eine Papprolle. Du kannst hier aber auch genauso gut jede andere Papprolle verwenden – von der Küchenrolle, von Alufolie, etc.

Schnapp dir die leere Papprolle und mach mit einem Stift, einer Schere oder einem Bohrer ein paar kleine Löcher rein. Sie sollten gerade groß genug sein, dass Trockenfutter- oder Leckerli-Stückchen mehr oder weniger problemlos durchfallen können (je nach Schwierigkeitsgrad).

Tipp

Bei mir hat es gut funktioniert einen kleinen, spitzen Bohraufsatz zu nutzen, um mit der Hand ein kleines Loch in die Pappe zu drehen. Das habe ich anschließend mit einer scharfen Schere einfach noch etwas größer geschnitten, bis es die Größe hatte, die ich mir vorgestellt habe.

Befülle anschließend die Rolle mit ein paar Leckereien und sieh dabei zu, wie sich deine Katze ausprobiert, um an ihren Snack zu gelangen. Sei es durch Umherrollen oder auch indem sie ihre Pfote an den Seiten in die Rolle steckt (obwohl die Rolle eigentlich viel zu klein ist ) und so nach Leckerlis fischt.

Ihre Kreativität wird dabei angeregt und sie ist erstmal eine Weile beschäftigt und freut sich über die Abwechslung im Alltag.

Idee 3: Intelligenzspielzeug aus Papprollen

An Katzen, die nicht ganz so geduldig sind um so lange zu rollen, bis etwas rausfällt, habe ich auch gedacht. Falls du jetzt denkst „Ja, das trifft bei meiner Katze zu“, dann such dir mal eine kleine, flache Schachtel (z.B. den Deckel eines Schuhkartons) und miss nach, wie breit sie ist.

Denn auf diese Breite musst du die Papprolle von deinem aufgebrauchten Geschenkpapier kürzen – mehrfach. Auch hier gilt wieder: es funktioniert genauso gut mit anderen Papprollen.

Für dieses DIY Intelligenzspielzeug brauchst du in der Regel mindestens 3 – 5 kleine Rollen. Es wäre jedoch besser, wenn du fast genau so viele Rollen hast, wie nebeneinander in deine flache Schachtel passen.

Das sorgt dafür, dass es deiner Katze nicht zu einfach gemacht wird. Warum allerdings nur „fast genau so viele“ erkläre ich gleich nochmal.

Schneide dir jetzt noch zwei schmale (ca. 1 – 2 cm) Pappstreifen zurecht, die die Länge deiner Schachtel haben und lege sie an den Seiten hinein. Sie dienen als Abstandhalter zwischen den Papprollen und dem Boden, sodass dort Platz für die Leckerlis ist.

Packe die kleinen Rollen nun ebenfalls in deine Schachtel und verteil ein paar Leckerlis zwischen den Röllchen. Schon bist du fertig und kannst das DIY Spiel deiner Katze zeigen.

An diesem letzten Punkt erklärt sich aber auch quasi schon von selbst, warum du den Karton nicht komplett mit Rollen voll machen solltest. Wenn noch etwas Luft ist, dann kann deine Katze die Pappröllchen nämlich hin und her schieben (oder komplett rausfischen, wie Flash es getan hat ) und fleißig nach den Leckerlis darunter suchen.

Wenn du vermeiden möchtest, dass deine Katze die Rollen einfach nur rauspult und dann genüsslich alle Leckerlis auf einmal frisst, dann habe ich einen Tipp für dich.

Schneide noch zwei weitere Pappstreifen zurecht, lege sie von oben quer über die einzelnen Rollen und fixiere sie jeweils am Anfang und Ende der Schachtel. So können die Rollen hin und her geschoben, aber nicht einfach rausgezogen werden.

Auch wenn Flash es mit seiner Kraft trotzdem irgendwie hingekriegt hat.

Idee 4: Jagdspiel mit Geschenkband

Aber nicht nur Geschenkpapier und die dazugehörigen Papprollen gibt es zu Weihnachten im Überfluss, auch Geschenkband. Und das eignet sich hervorragend zum Jagen!

Ganz egal, ob du die Schnur einfach nur so über den Boden ziehst, sie langsam unter einer Decke verschwinden lässt oder sie in der Luft tanzen lässt – der Jagdinstinkt deiner Katze wird damit sicherlich geweckt.

Achte hierbei darauf, dass du lieber einen Woll- oder Jutefaden verwendest und nicht die klassischen Kräuselbändchen.

Zwar haben die Kräuselbändchen bei meinen Katzen eine weitaus größere Anziehungskraft, aber sie können auch schnell kleine Schnittwunden im Katzenmaul verursachen. Besonders wenn du das Band schnell wegziehst und die Katze es noch im Mund hat.

Außerdem besteht hier auch die Gefahr des Verschluckens, da diese Bändchen besonders leicht abzuknabbern sind. Ich spreche da leider aus Erfahrung…

Vergleich von Kräuselband (Don't) und Stoffgeschenkband (Do)

Idee 5: Katzenangel aus Geschenkband

So ein Geschenkband lässt sich aber nicht nur als schnöde Schnur verwenden, sondern auch zur Katzenangel umfunktionieren. Für alle, die es etwas anspruchsvoller mögen.

Dafür schneidest du dir einfach wieder ein kleines Stück von einer Papprolle ab. Genauso gut funktionieren aber auch Korken oder du schnappst dir Schnittreste von den Filzanhängern, die du eventuell vorher für deine eigene Weihnachtsdekoration gebastelt hast.

Deiner Kreativität sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt. Hauptsache du kannst es an die Schnur binden und es baumelt.

DIY Spielangel für Katzen aus einem Stück Pappe und Geschenkband

Idee 6: Kartonhaus für Katzen

Heutzutage ist es ja nicht unüblich, dass Geschenke auch viel online bestellt werden. Und was bedeutet das? Richtig, die Geschenke für deine Katze werden gleich mitgeliefert – nämlich der Karton!

Auch wenn Kartons an sich schon eine große Faszination bei Katzen auslöst, so ist es doch nochmal etwas anderes, wenn du die Box dann auch noch so richtig aufpimpst. Bastle deiner Katze also doch einfach mal ein schönes Kartonhaus.

Je nach Größe des Kartons ist es von Vorteil, wenn du verschiedene „Stationen“ integrieren kannst. Neben mindestens einem Eingang könntest du z.B. kleine und größere Löcher reinschneiden, durch die deine Katze ihre Pfote durchstecken kann. Vielleicht gibt es auch einen kleinen Schlitz oder etwas zum Aufklappen?

Hier kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Je ausgefallener, desto interessanter wird es für deine Katze.

Aber ein Kartonhaus an sich wird schnell langweilig. Nutze also gerne die Zeit mit deinen Katzen und spiele gemeinsam mit ihnen am / um / im Haus.

Hier kannst du auch super gut die Katzenangel aus der vorherigen Idee rauskramen und vor den Öffnungen baumeln lassen, wenn deine Katze im Haus sitzt. Sie wird dieses Katz-und-Maus-Spiel sicherlich lieben.

Idee 7: Mobilé in der Katzen-Edition

Wie am Anfang schon erwähnt, üben gerade baumelnde Weihnachtskugeln eine große Faszination auf Katzen aus. Warum sich das also nicht zu Nutze machen und das Prinzip übertragen?

Die Idee ist einfach ein Katzen-Mobilé zu bauen. Das ist quasi eine Kombination aus dem Kartonhaus und der Katzenangel. Du kannst also sehr gerne auch einfach dein Kartonhaus dafür nutzen.

Ansonsten benötigst du auch für ein Katzen-Mobilé wieder einen etwas größeren Karton. Zudem noch eine bzw. mehrere Schnüre und etwas, das du an den Schnüren befestigen kannst, wie z.B. Stückchen einer Geschenkpapierrolle oder Korken.

Du kannst dabei auch gerne variieren und eine schöne Mischung aus verschiedenen Gegenständen auswählen.

Als erstes schneidest du einen kleinen Kreis in deinen Karton. Sie müssen nur so groß sein, dass dein Stückchen Papprolle oder der Korken hindurchpasst. Anschließend schneidest du ausgehend vom Loch einen schmalen Schlitz in die Kiste.

Loch und Schlitz im Karton für Katzenmobilé

Dieses Vorgehen wiederholst du ein paar Mal, eben je nachdem wie viele Mobilé-Anhänger du gerne hättest.

Zum Schluss befestigst du deine Rollen und Korken jeweils an beiden Seiten der Schnüre und fädelst sie durch die Löcher, sodass sie in das Innere des Kartons baumeln.

Nun heißt es: Showtime! Locke deine Katze in den Karton und sieh dabei zu, wie sie sich von nun an, an ihrem eigenen Mobilé austobt und (hoffentlich) nicht mehr die Weihnachtskugeln am Baum dafür nutzt.

Wichtig

Stelle das Mobilé bitte außer Reichweite deiner Katzen auf oder entferne die baumelnden Elemente wieder, wenn du nicht dabei bist. Es besteht nämlich durchaus die Gefahr, dass sich deine Katze an den Bändern stranguliert.

Idee 8: Schnüffelsäckchen aus Servietten

Bei dieser Idee geht es wieder darum, dass sich deine Katze ihre Leckerchen erarbeitet und dadurch beschäftigt ist. Das ist allerdings eine Spielidee für schlauere und geschickte Katzen.

Was du dafür tun musst:

Jetzt musst du es deiner Katze nur noch vor die Nase stellen oder – für die Fortgeschritteneren – es etwas verstecken.

Achte hierbei jedoch darauf, dass deine Katze auf jeden Fall Erfolgserlebnisse hat, damit sie am Ende nicht völlig gefrustet ist. Du kannst es ihr auch etwas einfacher machen, indem du entweder nur 1/4 der Serviette nimmst oder das Säckchen nicht zubindest, sondern nur leicht verdrehst.

Deine Katze wird den Inhalt des Säckchens riechen und sich überlegen, wie sie am besten darankommt. Das bedeutet sie muss hier nicht nur ihre Nase zum Erschnüffeln der „Beute“ einsetzen, sondern auch ihr Köpfchen und ihre Kreativität ist gefragt.

Das ist quasi Weihnachtsgeschenke auspacken in der Katzen-Edition.

Gewinne 1 von 2 Weihnachtspaketen!

Du hast gerade keine Lust selbst zu basteln? Dann bekommst du jetzt die Chance deiner Katze trotzdem eine kleine Freude für die Weihnachtszeit zu machen.

Gemeinsam mit unserem wunderbaren Blog-Sponsor AGILA* verlosen wir hier nämlich 2x ein Weihnachtspaket CANDY HEART von Stylecats als kleines Weihnachtsgeschenk für dich und deine Katze!

Das Paket besteht jeweils aus einer handgefilzten Schnur aus Merinowolle (ca. 110cm lang) mit einem kleinen Glöckchen dran und einem handgenähten Herz, das mit Baldrian und Bio-Schafwolle gefüllt ist.

Aber natürlich gibt’s das Weihnachtspaket nicht einfach so zu gewinnen, du sollst dafür schon eine Kleinigkeit tun.

So nimmst du am Gewinnspiel teil

Schreibe unten in die Kommentare dieses Blogbeitrages, welche dieser 8 Ideen dir am besten gefällt und ob du am Gewinnspiel teilnehmen möchtest. Vergiss aber nicht deine Mailadresse anzugeben, damit ich dich im Falle des Gewinns auch benachrichtigen kann.

Hinweis

Das Gewinnspiel läuft ab heute 05.12.2021 (Sonntag) bis einschließlich dem 12.12.2021 (Sonntag, 23.59 Uhr) hier auf dem Blog. Der Versand ist nur nach Deutschland und Österreich möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigst du, dass du mindestens 18 Jahre alt bist und den Teilnahmebedingungen zustimmst.

Weihnachtliche DIY Spielideen für Katzen Pinterest Grafik

Nun hast du hoffentlich jede Menge Inspiration bekommen, wie du dir die Weihnachtszeit mit deiner Katze versüßen kannst und ich bin schon gespannt, welche dieser Ideen dir am besten gefällt. Schreib es mir gerne unten in die Kommentare. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Spielen mit deinen Katzen und frohe Weihnachten!

Dieser Beitrag wurde unterstützt durch:

AGILA Haustierversicherung AG

Du möchtest kostenlose Alltagshelfer?

Im Gratisbereich findest du neben hilfreichen Checklisten und nützlichen Druckvorlagen viele wertvolle Inhalte, die dich als Katzenhalter unterstützen und deinen Alltag erleichtern.

Das könnte dich auch interessieren
Über uns
Wer steckt hinter Fensterkatzen?

Der Mensch hinter dem Blog, das bin ich – Maria, 29 Jahre jung. Zu den Katzen zählen Nala & Flash, die im Oktober 2016 im Alter von 14 Wochen bei mir und dem Katzenpapa eingezogen sind. Im Juli 2020 kam dann noch der kleine Luke hinzu. Gemeinsam leben wir in Hannover und genießen den Trubel, den die drei Rabauken Tag für Tag in unsere Wohnung bringen.

Kommentare zum Beitrag
Benachrichtigungen zu Antworten erhalten?
Benachrichtige mich bei:
21 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Maria
Katzenmama & Bloggerin

Ich bin seit Oktober 2016 stolze Katzenmama von inzwischen drei Miezen und Katzenliebhaberin aus Leidenschaft. Sollte dies auch auf dich zutreffen, dann bist du hier genau richtig.

kostenlose Alltagshelfer
Du möchtest nützliche Vorlagen für deinen Alltag mit Katze?
Coming Soon
E-Book für weniger Angst vor einem Wohnungsbrand mit Katzen
Partner & Sponsoren
(Werbung)
Affiliate Links
(Werbung)

Was sind Affiliate Links?

Es handelt sich hierbei um sogenannte Affiliate Links. Wenn du dich dazu entschließt bei einem dieser Onlineshops etwas zu kaufen, dann kannst du uns sogar ein kleines bisschen unterstützen, wenn du dafür diese Links verwendest.

Wir bekommen dadurch eine kleine Provision und für dich entstehen natürlich keinerlei Kosten oder andere Umstände. Es ist also eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

DU MÖCHTEST KEINE BEITRÄGE MEHR VERPASSEN UND SIE VOR ALLEN ANDEREN LESEN?

Dann gib einfach deine E-Mail-Adresse an und erhalte eine Benachrichtigung, sobald ein neuer Beitrag online ist.

Du erhältst in der Regel höchstens 1x pro Woche eine Mail von mir. Wenn du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst du dich jederzeit über den Link in einer der Mails austragen. Alle weiteren Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.