Fensterkatzen-Alltag-3-Futterspiele-fuer-Koerper-Koepfchen-Titelbild
Fensterkatzen-Alltag-3-Futterspiele-fuer-Koerper-Koepfchen-Titelbild

3 Futterspiele für Körper & Köpfchen

Flash ist was Spielen angeht eher schwer zu überzeugen. Was jedoch IMMER funktioniert sind Futterspiele. Deshalb möchte ich euch heute mal 3 Möglichkeiten zeigen, mit denen ihr eure Katze ganz leicht und nur mit Hilfe von Trockenfutter oder trockenen Leckerlis beschäftigen könnt.

FUTTERSPIEL 1 | DURCH DIE WOHNUNG WERFEN

Das Spiel mit der meisten körperlichen Betätigung ist wohl, das Futter einfach durch die komplette Wohnung zu werfen. Flash und auch Nala jagen den Bröckchen dann immer in einem Affentempo hinterher, wo ich oft erstmal merke, wie flink sie doch sein können, wenn sie es nur wollen.

Wir bringen hierbei auch gerne mal etwas Abwechslung mit ein. Einfach nur durch die Wohnung zu laufen wird auf Dauer schließlich etwas eintönig. Also werden auch gerne mal alle möglichen Gegenstände wie Transportboxen, Kartons, o.ä. zweckentfremdet und als Hindernis zum dran vorbei laufen oder drüber springen in den Weg gestellt.

Flash hat aber inzwischen dazu gelernt: er fängt die Trockenfutter Stückchen jetzt nämlich auch gerne mal mit dem Mund oder der Pfote direkt aus der Luft. Ist gar nicht so schwer und viel weniger anstrengend als hinterher zu sprinten oder dafür über Hindernisse hüpfen zu müssen. Wir nennen ihn dann immer den „Torwart“.

Sobald wir allerdings merken, dass die Katzen langsamer hinterher laufen, wird das Spiel beendet. Das ist nämlich ein klares Zeichen dafür, dass sie entweder ausgepowert sind oder einfach keine Lust mehr haben. Wir verwenden als Abschlusssignal immer eine Art Jackpot, indem wir 3 Stücke auf einmal werfen. So wissen die Katzen dann direkt, dass es nun nichts mehr gibt und das Spiel zuende ist.

FUTTERSPIEL 2 | IM HANDTUCH VERSTECKEN

Diese Variante des Futterspieles habt ihr eventuell schon in unserem Beitrag zum Futter von Kitty’s Cuisine oder in den Storys auf unseren Social Media Kanälen gesehen. Hierbei werden ein paar Stücke von dem Trockenfutter bzw. den Leckerlis auf einem dünnen Handtuch (z.B. ein Geschirrhandtuch) verteilt und das Handtuch anschließend beliebig oft zusammen gefaltet. Je nachdem wie gut eure Katze darin ist die Leckereien aufzuspüren und aus dem Handtuch zu fummeln, könnt ihr natürlich öfters falten.

Flash bekommt es bei 2x falten schon ganz gut hin, weil er da sehr ehrgeizig und geschickt ist. Bei Nala hingegen kann ich das Handtuch maximal 1x zusammen falten, weil sie sonst sehr schnell die Lust verliert oder gar nicht erst anfängt zu suchen. Sie braucht aber trotzdem auch oft noch Hilfestellungen. Ob das nun besonders schlau ist zu warten bis ihr jemand das Futter quasi vor die Füße legt oder besonders dumm, weil sie nicht versteht, wie das Ganze funktioniert, das ist wahrscheinlich Interpretationssache. Schreibt doch gerne mal unten in die Kommentare, wie ihr ein solches Verhalten deutet, das würde mich ziemlich interessieren.

Diese Möglichkeit des Spiels ist ein reines „Denkspiel“ für eure Katzen und bietet keinerlei körperlichen Ausgleich. Das kann aber durchaus eine willkommene Abwechslung sein, wenn ihr einen sehr aktiven Stubentiger bei euch zu Hause haben solltet.

FUTTERSPIEL 3 | IN DER WOHNUNG VERSTECKEN

Eine besonders langfristige Beschäftigung ist unser drittes Futterspiel. Am besten lenkt ihr eure Katze zunächst etwas ab. Entweder mit einer der beiden ersten Varianten oder mit einem Spielzeug eurer Wahl. Die Hauptsache ist, dass eure Katze nicht mitbekommt, was ihr vorhabt. Dann verteilt ihr an verschiedenen Orten in der Wohnung die Trockenfutter Stücke. Solche Plätze könnten z.B. der Kratzbaum, ein Regal, unter der Kratzpappe, in einem Karton oder in der Transportbox sein. Seid dabei gerne kreativ, aber achtet darauf, dass die Katzen auch gut dran kommen können und es keine Plätze sind, wo die Katzen eigentlich nicht hin sollten. Für den Anfang empfiehlt es sich erstmal offensichtliche Orte zu wählen, damit die Katze versteht worum es geht und schnelle Erfolgserlebnisse hat. Mit der Zeit kann der Schwierigkeitsgrad natürlich weiter erhöht werden und auch die Verstecke sollten abwechslungsreich bleiben, damit keine Langeweile oder Routine aufkommt.

Nun könnt ihr euch zurücklehnen und eure Katze fröhlich die Wohnung durchsuchen lassen. Nala und Flash sind damit auf jeden Fall eine ganze Weile beschäftigt. Oft finden sie auch nicht auf Anhieb alle Bröckchen. Dann freuen sie sich später oder am nächsten Tag aber umso mehr, wenn sie auf einmal noch was zu futtern finden.

Fensterkatzen-Alltag-3-Futterspiele-Koerper-Koepfchen-Futter-Suchen-Strecken-Kratzbaum

Das Gute daran ist, dass ihr nur einmal einen kurzen Aufwand habt und die Katzen dann ziemlich lange beschäftigt sind. Außerdem ist hierbei nicht nur Kopfarbeit gefragt, sondern auch körperlich werden sie etwas gefordert, wenn sie Kratzbäume hoch springen müssen oder sich auch mal strecken müssen, um das Leckerchen zu erreichen. Bei Nala und Flash ist es sogar so, dass sie meistens den restlichen Tag mit Schlafen verbringen, wenn ich vormittags dieses Futterspiel mit ihnen gemacht habe, weil das für sie sehr anstrengend ist und ihnen alles abverlangt. Ich nutze die Zeit dann gerne, um für euch neue Beiträge zu schreiben, da das mit einem gelangweilten Flash echt schwierig ist.

BESCHÄFTIGUNG ZUM FORDERN UND AUSLASTEN

Alle drei Futterspiele werden hier wirklich sehr gut angenommen und sind ohne großen Aufwand zu leisten. Natürlich sollte diese Art von Spiel nicht 5x täglich gemacht werden, die Katze soll schließlich kein Übergewicht bekommen. Aber hin und wieder ist das eine schöne und einfache Form der Beschäftigung, die die Katzen auf verschiedenste Arten fordern und auslasten.

Noch mehr solcher Ideen für Futterspiele (allerdings mit Hilfsmitteln) findet ihr übrigens im Beitrag „3 Spielzeuge in unter 5 Minuten selber bauen“ aus der Kategorie Do-It-Yourself. Schaut auch da gerne mal rein.

Du möchtest deiner Katze ein gutes Leben bieten?

Erhalte im Newsletter regelmäßig Tipps, Tricks und Empfehlungen für das Leben mit deiner Katze, Infos zu neuen Blogbeiträgen und Podcastfolgen und sichere dir exklusive Angebote.

Das könnte dich auch interessieren

Tipps & Tricks

Über mich

Wer steckt hinter Fensterkatzen?

Ich bin Maria – Mentorin für Katzenanfänger. Gestartet ist das Ganze hier nur aus einem Grund: Ich selbst war 2016 blutige Katzenanfängerin, in vielen Dingen total unsicher und hatte Fragen über Fragen. Um einen Ort für all meine Recherchearbeit zu schaffen und anderen damit gleichzeitig noch zu helfen, habe ich FENSTERKATZEN.DE ins Leben gerufen.

Kommentare zum Beitrag

13 Antworten

  1. Hallöchen Maria Hut ab für deinen Blog. Du hast dir wirklich viele Gedanken gemacht und diese auch gut zu verstehen an die Dosenöffner weiter gegeben
    Das meiste gehört bei meiner Zaubermaus schon zum Täglichen Leben. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen. Habe bis jetzt immer ein altes Handtuch benutzt und viele Falten und Höhen eingebaut. Bin noch nie auf die Idee gekommen es zu Falten 🤣 Meine Candy findest es super 😻👑 vielen Dank 👍

    1. Hallo Lydia, das freut mich total zu lesen, dass Candy nun noch mehr Abwechslung bekommt und es so feiert! 😻🤗 Ganz lieben Dank auch für dein Feedback zu meinem Blog, das bedeutet mir viel. 🙏🏻 Dann wünsche ich euch noch viel Spaß beim weiterstöbern. In der Kategorie Beschäftigung findest du ja vielleicht noch das ein oder andere, was du mal mit Candy ausprobieren kannst. 😊

      Viele Grüße,
      Maria

  2. Super Tipps!👏👍 Werde ich jetzt an Ostern direkt mal ausprobieren… 😺mal schauen, was unsere 2 Mädels 🐈🐈‍⬛davon halten… schönen Dank für die Anregung! Liebe Grüße Kirstin

  3. Die Idee mit dem Handtuch ist sehr interessant.

    Für meinen Kater nutze ich zumeist „Fummelboxen“ aus alten Papierrollen oder einer ausgedienten Tupperdose, in die ich Löcher geschnitten habe, sowie ein spezielles Fummelbrett vom Fachhersteller Trixie.

    Aber mir ist daran gelegen, Orion auch immer mal wieder Abwechselung zu bieten, damit der Kopf gefordert wird.

    Und Alles, was man nicht extra kaufen, sondern selbst herstellen kann, ist hilfreich.

    Danke

  4. Hahaha, meine Miau kann von den Lernspielen auch nicht genug bekommen! Ich glaube, dass meine schnurrige Lilly sehr schlau ist, da sie die Spiele meistens sehr schnell löst hahahaha

  5. Leckerlis verstecke ich auch gerne für meine zwei in der Wohnung! Ich finde des dann immer wieder total niedlich, wenn man sieht, wie sie sich den Weg erschnuppern 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Maria
Katzenmama & Bloggerin

Ich bin seit Oktober 2016 stolze Katzenmama von inzwischen drei Miezen und Katzenliebhaberin aus Leidenschaft. Sollte dies auch auf dich zutreffen, dann bist du hier genau richtig.

Druckvorlagen

Du möchtest nützliche Alltagshelfer für ein organisiertes Leben mit Katze?

E-Book Bundle
Wohnungsbrand
mit Katzen

In 3 Schritten zu mehr Sicherheit und weniger Angst vor dem Ernstfall

Partner & Sponsoren
(Werbung)
Affiliate Links
(Werbung)

DU MÖCHTEST KEINE BEITRÄGE MEHR VERPASSEN UND SIE VOR ALLEN ANDEREN LESEN?

Dann gib einfach deine E-Mail-Adresse an und erhalte eine Benachrichtigung, sobald ein neuer Beitrag online ist.

Du erhältst in der Regel höchstens 1x pro Woche eine Mail von mir. Wenn du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst du dich jederzeit über den Link in einer der Mails austragen. Alle weiteren Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.